Gartenhaus Google PlusGartenhaus YouTubeGartenhaus FacebookGartenhaus Blog

Unser Internetauftritt befindet sich im Aufbau, bei Fragen zu unseren Produkten rufen Sie uns bitte an.

Wir sind von Montag bis Freitag
9:00 Uhr bis 17:00 Uhr für Sie da!
Rufen Sie uns an!
+491744860000

 

Gartenhaus LVgartenhauslv@gmail.com

Gartenhäuser

Wenn Sie nach etwas einzigartigem suchen und wert auf Qualität legen finden sie bei uns über 2000 Design Gartenhäuser

Gartenhaus 1 Gartenhaus 2 Gartenhaus 3 Gartenhaus 4 Gartenhaus 5 Gartenhaus 6 Gartenhaus 7

AGB

§1 Geltungsbereich

Die Annahme-, Bestellung und Auslieferung von Waren, erfolgt ausschließlich zu unseren folgenden Lieferungs- und Zahlungsbedingungen. Die Vertragssprache ist Deutsch.

§2 Vertragsabschluss

Die im Internet vorgestellten Angebote werden bei direkter Anfrage durch den Kunden, durch ein verbindliches Angebot individualisiert und bestätigt. Ein Vertrag kommt direkt bei Annahme durch den Besteller zustande. Die Annahme des Angebotes kann per Mail oder Fax erklärt werden. Bei telefonischer Bestellung kommt der Kaufvertrag zustande, wenn die Bestellung unverzüglich angenommen wird.

§3 Lieferbedingungen

Lieferung bedeutet den Transport der Ware zum AG durch uns oder unsere Beauftragten in Transportmitteln unserer Wahl, jedoch nur auf dem Festland der BRD bis zur Bordsteinkante. Die Lieferung erfolgt (wenn nicht anders angegeben) gegen Aufpreis frei Bordsteinkante Endverbraucher innerhalb Deutschlands, Festland, Inselanlieferungen müssen gesondert angefragt werden. Der Versand erfolgt nach bestem Ermessen, jedoch ohne Garantie für die günstigste Versandmöglichkeit. Die Wegstrecke muss für LKW bis 40 t Gesamtgewicht (L: 18,50 m, B: 2,70 m, T: 4,00 m) zulässigerweise befahrbar sein.Die Waren werden, sofern nichts anderes vereinbart wurde, als versicherte Fracht zugestellt. Die Lieferung erfolgt bis zur Bordsteinkante. Der Besteller selbst, sorgt für eine Entladung des Transporters und für die Positionierung der Fracht auf seinem Grundstück. Die Kosten hierfür trägt der Käufer. Ein genauer Liefertermin wird zwei Tage vor Anlieferung, per Mail mitgeteilt. Die Lieferbedingungen sind nur für Lieferungen innerhalb der BRD verbindlich. Die Lieferzeit beträgt ab vollständiger und bestätigter Bestellung mit zutreffenden Angaben ca. 21 Werktage (ohne Sonnabende). Alle Sendungen reisen auf Gefahr unseres AG (§ 447 Abs. 1 BGB), es sei denn, er ist ein Verbraucher. Bei sichtbaren Transportschäden muss der AG bei Entgegennahme der Ware eine Tatbestandsaufnahme gemeinsam mit dem Transporteur durchführen, sonst ist er mit diesbezüglichen Ansprüchen ausgeschlossen.
Von uns angegebene Lieferzeiten bieten nur grobe Anhaltspunkte auf Basis von Schätzungen, eine bestimmte Zeit, Frist oder ein Termin wird damit ausdrücklich nicht zugesichert. Höhere Gewalt (Krieg, Katastrophen, Unwetter, Unfall, Streik und sonstige schwerwiegende Betriebsstörungen wir krankheitsbedingte Ausfälle sowie Verzögerungen durch Zulieferer) hemmt für ihre Dauer den Lauf etwa vereinbarter Lieferzeiten, -fristen oder -termine.

§4 Rechnungsstellung

Das Angebot enthält die Zahlungsbedingungen. Sofern nichts anderes vereinbart wurde, sind mit der Beauftragung 50% des Kaufpreises fällig. Die Restzahlung erfolgt vor dem Versandt der Ware. Die Rechnung wird zum Zeitpunkt des Eingangs des gesamten Kaufpreises versandt.

§5 Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung Eigentum des Verkäufers. Die Zahlung durch Wechsel, Scheck oder Überweisung gilt erst dann als Erfüllung, wenn eine Gutschrift auf unserem Konto erfolgt ist. Der AG ist nicht berechtigt, aus Gründen eines anderen Schuldverhältnisses den fälligen Kaufpreis zurückzubehalten oder die Kaufpreisforderung durch Aufrechnung zu tilgen, außer mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen.

§6 Haftungsausschluss

Der Verkäufer haftet für Schadensersatzansprüche die aus Mängeln, oder fehlerhaften Inhalten resultieren. Eine Haftung wird ausgeschlossen, für Verzug, Mängelfolgeschäden und Schäden aus dem Gebrauch der Sache, sofern der Schaden nicht durch grob fahrlässiges Handeln des Verkäufers verursacht wurde. Insbesondere haftet der Verkäufer nicht für Folgen aus dem Gebrauch von Feuerstädten, sowie die fachgerechte Aufstellung der Waren.

§7 Mängelrüge

Beanstandungen für Schäden an der Ware können innerhalb von 10 Werktagen, nach Empfang der Ware, unter Vorlage der Rechnungskopie berücksichtigt werden. Der Verkäufer hat das Recht zur Nachbesserung, gemäß BGB.

§8 Gewährleistung

Allgemein und für Verbraucher gilt: Zeigt der AG einen nach Art der Ware offensichtlichen Mangel unserer Holzprodukte und/oder Montagesätze (z. B. leicht erkennbare äussere Beschädigung /Verfärbung, fehlende Teile u. ä.) nicht innerhalb eines Zeitraumes von 6 Tagen nach Lieferung der Ware schriftlich an, so ist er mit diesem Mangel ausgeschlossen, wenn nicht nach Art des Vertrages, der Lieferungsumstände oder des Mangels dem AG eine längere angemessene Prüfungsfrist zwingend zuzubilligen wäre; dann tritt die längere Frist an Stelle der 6-tägigen. Für Schadensersatzansprüche treten wir gewährleistungshalber nicht ein, es sei denn,
• wir haben für den Mangel wegen Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit einzustehen oder/und
• wenn der Schaden an Leben, Körper oder Gesundheit eines Menschen eingetreten ist, im Rahmen der gesetzlichen Verschuldenshaftung.
Die Gewährleistungsverjährungsfrist beträgt ein Jahr, soweit nicht ein Fall des § 438 Abs. 1 Nr. 2 bzw. § 634a Abs. 1 Nr. 2 BGB gegeben ist. Es gilt die gesetzliche Gewährleistungsverjährungsfrist, wenn wir eine bewegliche neu hergestellte Sache an einen Verbraucher verkaufen. Ferner gilt die Verkürzung nicht, wenn uns hinsichtlich des Gewährleistungsgrundes der Vorwurf des Vorsatzes trifft. Unzumutbar ist die (wiederholte) Nachbesserung für den AG nur dann, wenn mehr als zwei Nachbesserungsversuche direkt nacheinander fehlschlagen. Ist unser AG ein Unternehmer, so gilt ergänzend was folgt: Nacherfüllung erfolgt grundsätzlich nach unserer Wahl durch die Beseitigung des Mangels (Nachbesserung) oder Neulieferung. Im Fall des Vorliegens der gesetzlichen Voraussetzungen ist der AG zu Rücktritt oder Minderung berechtigt. Seine Rechte aus §§ 478, 479 BGB bleiben unbenommen.

§9 Gerichtsstand

Im Falle von Rechtsstreitigkeiten ist der Gerichtsstand Bad Saarow.

§10 Schlussbestimmung

Für den genauen Vertragsinhalt sind ergänzend die Bedingungen unserer Auftragsbestätigungen maßgebend, sofern uns nicht innerhalb 1 Woche ein Widerspruch zugeht. Mündliche Nebenabreden bedürfen zur Wirksamkeit der Schriftform, das bezieht sich auch auf die Änderung der Schriftform selbst.